UN-Sicherheitsrat

3 Bewerber für 2 Sitze

Kampfabstimmung im UN-Sicherheitsrat

Spanien, Neuseeland und die Türkei bewerben sich um zwei freie Plätze.

Die Vereinten Nationen werden am Donnerstag eine Kampfabstimmung um die neuen Sitze im UN-Sicherheitsrat erleben. Die Vollversammlung wählt dann fünf neue Mitglieder - es gibt aber sechs Kandidaten. Für die beiden westlichen Sitze, die Luxemburg und Australien freimachen, bewerben sich Spanien, Neuseeland und die Türkei.

Für Afrika ist Angola der einzige Kandidat (ersetzt Ruanda), für Asien Malaysia (statt Südkorea) und für Südamerika Venezuela (ersetzt Argentinien). Die voraussichtliche Wahl des autoritären Staates wurde von Menschenrechtlern scharf kritisiert.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten