Kampfhubschrauber feuert auf Flüchtlingsboot: 31 Tote

Dramatischer Zwischenfall

Kampfhubschrauber feuert auf Flüchtlingsboot: 31 Tote

Ein "Apache"-Kampfhubschrauber griff die Flüchtlinge an.

Ein "Apache"-Kampfhubschrauber hat einer Meldung der Nachrichtenagentur Reuters zufolge das Feuer auf ein Flüchtlingsboot eröffnet. Dabei sollen vor der Küste des Jemen mindestens 31 Menschen getötet worden sein. Reuters beruft sich dabei auf einen Sprecher der Küstenwache.

Bei den Flüchtlingen soll es sich um Somalier handeln. Das Boot war mit mehr als 100 Menschen gefüllt, rund 80 Personen konnten gerettet werden. Der Vorfall ereignete sich in der Meeresstraße Bab al-Mandab. Die Meerenge verbindet das Rote Meer mit dem Golf von Aden.

Unklar ist, wer für den tödlichen Angriff verantwortlich ist. „Apache“-Hubschrauber werden in den USA produziert, allerdings von mehreren Armeen verwendet.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten