Fleisch

London

Köche kreierten Menschenfleisch-Burger

Schmecken "ein bisschen süßer und weicher als Rind, zergehen auf der Zunge".

Ein Koch und eine Designerin haben in England mit einem "Menschenfleisch-Burger" für Aufregung gesorgt. Koch James Thomlinson und die Künstlerin Miss Cakehead entwickelten die eigenwillige Kreation als eine inoffizielle PR-Aktion für den Start der 5. Staffel der Zombie-Serie "The Walking Dead". Um dem Geschmack und der Textur von gebratenem Menschenfleisch möglichst nahe zu kommen, orientierten sie sich an Berichten von Kannibalen.

Das Rezept
Das Burger-Laibchen sollte "ein bisschen süßer und weicher als Rind" schmecken und "im Mund wie roher Tuhnfisch in einem Sushi-Restaurant zergehen". Schlussendlich enthielt das Rezept für den eigenartigen Burger Schweinefleisch, Kalbsfleisch, Knochenmark und Hühnerleber. Man habe verschiedene Varianten ausprobiert, und jene gewählt, die den Berichten von tatsächlichen Kannibalen am nächsten kam. Eine einfache Version des Rezeptes veröffentlichten die Macher auf Facebook:

© Facebook
menschenfleisch burger
× menschenfleisch burger

Verkostung Ende September
Der Burger wird am 30. September für kurze Zeit in London verteilt, der genaue Ort wird noch geheim gehalten. Ob der "Menschenfleisch-Burger" bei der breiten Masse gut ankommt, wird sich zeigen. Ein Quoten-Hit ist jedenfalls die Serie "The Walking Dead", welche die Aktion inspiriert hat und deren 5. Staffel am 12. Oktober starten soll.

Video: The Walking Dead: Staffel 5 - Trailer:



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten