Koffer von Airline zurück: Ekel-Fund

"Das riecht komisch ..."

Koffer von Airline zurück: Ekel-Fund

Wie konnte das passieren? American Airlines erstattet Koffer-Inhalt zurück. 

Merry Cannon (36) freute sich sehr, ihren Ehemann mit ihren zwei Kindern auf einer Arbeitsreise begleiten zu können. Doch bereits am Anfang stellte sich heraus: Das wird mühsam. Zuerst gab es Probleme beim Anschluss. Der Flieger startete in Fayetteville und in Chicago musste die Familie umsteigen. Wegen technischer Probleme nahmen sie einen anderen Flieger nach Europa als geplant. Sie blieben über Nacht in Chicago, danach ging es über Deutschland, nach Brüssel und dann mit dem Auto zur Destination Lille, anstatt direkt zu fliegen. 
 
Der Koffer ging bei den Problemen in Chicago verloren. American Airlines (AA) fand das Gepäcksstück fünf Tage später. Als die Familie den Koffer bekommt, fällt sofort ein unangenehmer Gestank auf. Die Service-Mitarbeiter von AA sagten, wahrscheinlich sei der Koffer nass geworden und jetzt stinke die Kleidung. Doch für Merry roch das viel übler. Als sie den Koffer aufmachte, dann der Horror: Eine tote Ratte war darin. Die Kleidung – der ganze Koffer war zum Vergessen.

© Facebook

Sie bekam von der Airline nach einem Streit $1,600 (umgerechnet 1.300 Euro) zurück. Das sei die maximale Rückzahl-Summe, sagte die Airline, obwohl der Kofferinhalt $3,217 (2.630 Euro) wert gewesen sei, so Merry. 

© Facebook

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten