Kopf des Porno-Killer-Opfers entdeckt?

In einem Park in Montreal

Kopf des Porno-Killer-Opfers entdeckt?

Vermutlich Kopf von chinesischem Liebhaber gefunden.

Polizisten haben in einem Park in Montreal vermutlich den Kopf des mutmaßlich vom kanadischen Pornodarsteller Luka Rocco Magnotta ermordeten chinesischen Studenten entdeckt. Die Ermittler hätten einen Tipp erhalten und seien daraufhin am Sonntagnachmittag (Ortszeit) im Park Angrignon in Montreal fündig geworden, sagte Polizeisprecherin Anie Lemieux. Nun müssten allerdings noch die Testergebnisse abgewartet werden, um festzustellen, ob es sich bei dem gefundenen Gegenstand tatsächlich um den Kopf des Opfers handle.

Diashow: Hier ging der Porno-Killer der Polizei ins Netz

ER fasste den Porno-Killer: Internetcafébesitzer Kadir Anlayisli. "Habe nur meine Pflicht getan", sagte der Held des Tages.

Luka Rocco Magnotta wurde von Interpol international gesucht.

Hier ging er der Polizei ins Netz - dank der Aufmerksamkeit von Internetcafébetreiber Kadir Anlayisli.



Magnotta ist angeklagt, seinen Liebhaber ermordet, zerstückelt und Leichenteile an Parteien und Schulen verschickt zu haben. Der Angeklagte bekannte sich für nicht schuldig. Der 29-Jährige war Anfang Juni in einem Internetcafe in Berlin festgenommen und danach nach Kanada ausgeliefert worden.

Diashow: Das ist die Wohnung des Porno-Killers

Das ist der Kühlschrank des irren Porno-Killers Luka Rocco Magnotta in Montreal.

"Wenn Du die Widerspiegelung nicht magst. Schau nicht in den Spiegel. Mir ist es egal" - Steht hier in roten Lettern auf der Tür.

Die Badewanne - hier könnte er seinen Freund zerstückelt haben.

Das Wohnzimmer des Killers, der über Paris nach erlin flüchtete.

Am Montagnachmittag gelang es der Polizei in Berlin, Luka Rocco Magnotta in einem Internetcafé festzunehmen.




OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten