Krokodil attackierte Schnorchler am Great Barrier Reef

Schock in Australien

Krokodil attackierte Schnorchler am Great Barrier Reef

Mann vor australischer Küste in Kopf und Nacken gebissen.

Brisbane. An dem für seine Korallen berühmten Great Barrier Reef vor Australien ist ein Schnorchler von einem Krokodil angegriffen worden. Der 33-jährige Mann sei mit Bisswunden am Kopf und am Nacken in ein Krankenhaus geflogen worden, teilte am Donnerstag ein Behördenvertreter mit. Bei dem angreifenden Tier habe es sich vermutlich um ein zwei Meter langes Salzwasser-Krokodil gehandelt.
 
Der Vorfall ereignete sich den Angaben zufolge vor Lizard Island - die Insel ist vom Great Barrier Reef umgeben und ein beliebtes Ziel für Schnorchler und Taucher. Allerdings gelte sie auch als "Krokodil-Land", warnte der Behördenvertreter. Beim Schwimmen im Wasser müsse deshalb unbedingt Vorsicht gelten.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten