Hund Tattoo

Aufregung

"Künstler" tätowierte seinen Hund

Artikel teilen

Das Hunde-Tattoo löste unter Tierschützern einen Shitstorm aus.

Der Künstler "Mistah Metro" liebt seinen Hund. Das ist soweit nichts schlechtes, aber diese Hundeliebe ging dann doch zu weit. Er nutzte die Narkose seines Hundes wegen einer Milzentfernung, um ihm ein Tattoo zu verpassen. "Alex und Mel" steht jetzt in einem Herz auf dem Hund. Stolz twitterte "Mistah Metro" das Foto mit den Worten "Mein Hund ist cooler als deiner!" Wenig verwunderlich hat die Aktion in Internet einen Shitstorm ausgelöst.

Zwar postete der "Tattoo-Künstler" das Foto anonym, aber es dauerte nicht lange, bis die Identität geklärt war. Es handelt sich um einen Angestellten des New Yorker Tattoo-Stars Chris Torres. Der ist von den ständigen Protesten vor seinem Studio wenig begeistert: "Er hat das Tattoo nicht hier gestochen, also lasst mich in Ruhe", erklärte er im Gespräch mit "New York Daily News".

Wie sein Angestellter wirklich heißt und wo er sich derzeit aufhält konnte oder wollte Torres nicht verraten. Fest steht nur, dass "Mistah Metro" seit der ganzen Aufregung nicht mehr zur Arbeit erschien.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo