Leichenteile per Post an Partei verschickt

Kanada

Leichenteile per Post an Partei verschickt

Paket mit abgetrennten Körperteilen ging an Regierungspartei.

Zwei Pakete mit einer abgetrennten Hand und einem verwesenden Fuß haben in Kanada für Aufregung gesorgt. Nachdem die erste Sendung am Dienstag (Ortszeit) mit einem Fuß in der Parteizentrale der Konservativen in Ottawa eingegangen war, wurde das zweite Paket mit einer Hand in einem Postamt abgefangen. Die Körperteile gehören vermutlich zu einer männlichen Leiche, die ohne Kopf in Montreal gefunden wurde.

Wie die Polizei mitteilte, wurden beide Pakete in Montreal aufgegeben. Dort habe ein Hausmeister am Dienstagmorgen in einem Müllberg einen Koffer mit dem Torso eines Mannes gefunden, dessen Identität noch nicht endgültig geklärt sei. Eine Untersuchung soll nun klären, ob die Hand und der Fuß zu der Leiche gehören, und ob sie abgetrennt wurden, als der Mann noch am Leben war.

Die erste Sendung war in der Parteizentrale der Konservativen eingegangen. Dort wurde die Empfangsdame laut Polizei beim Öffnen des Pakets von dem Gestank überwältigt. Als sie dann Blutflecken entdeckte, alarmierte sie die Polizei, die das verdächtige Päckchen durchleuchtete. Wenig später fing die kanadische Post das zweite Paket ab.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten