Regierungsgebäude in Tripolis beschossen

Libyen

Regierungsgebäude in Tripolis beschossen

Die NATO griff unter anderem die Behörde für innere Sicherheit an.

Die NATO hat in der Nacht zu Dienstag Regierungsgebäude in der libyschen Hauptstadt Tripolis angegriffen. Die Behörde für innere Sicherheit sowie der Sitz des Anti-Korruptions-Ministeriums im Stadtzentrum standen noch Stunden nach den Luftangriffen in Flammen. Die Gebäude befinden sich in der Nähe der Residenz von Machthaber Muammar al-Gaddafi.

Zuvor waren zwei Explosionen zu hören gewesen, anschließend stieg Rauch auf, und es waren Sirenen von Krankenwagen zu hören. Nach Angaben von Mitarbeitern des Anti-Korruptions-Ministeriums vor Ort wurden mehrere Beamte bei dem Angriff verletzt. Konkrete Angaben machten sie allerdings nicht. Bereits am Montagabend hatten sich in derselben Gegend drei Explosionen ereignet. Das Zentrum von Tripolis ist seit Wochen Ziel von Luftangriffen der NATO.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten