Männerleiche trieb neben Badegästen

Tschechien

Männerleiche trieb neben Badegästen

Stundenlanges Warten auf Kriminalexperten.

Mehrere Stunden lang haben tschechische Polizisten die Leiche eines Mannes im Wasser treiben lassen - zwischen den Besuchern eines Badesees. Am Montag auch im Internet veröffentlichte TV-Bilder zeigen, wie auch Kinder am Wochenende neben der nur notdürftig zugedeckten Leiche badeten. "Wir haben zuerst geglaubt, das ist nur eine Puppe", äußerten sich Badegäste schockiert.

Eine Polizeisprecherin kündigte an, die verantwortlichen Polizisten hätten mit einer Bestrafung zu rechnen. Statt die Leiche während des Wartens auf Kriminalexperten einfach zwischen Badenden treiben zu lassen, hätten sie die Umgebung absperren müssen.

Im offiziellen Polizeibericht vom Samstag heißt es, der Tote sei ein 31-jähriger Slowake. Er müsse schon zwei Tage zuvor gestorben sein. Es werde untersucht, ob er Opfer einer Straftat geworden sei.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten