Kettensäge

USA

Mann rammt sich Kettensäge in den Hals

Teilen

Ein Baumschneider aus Pittsburgh hatte mehr als einen Schutzengel.

James Valentine (21) aus Pittsburgh war gerade mit einer Kettensäge beim Baumschneiden, als er ausrutschte. Er stürzte so unglücklich, dass sich die Kettensäge fünf Zentimeter tief in seinen Hals bohrte. Ein Mitarbeiter der Rettung berichtet: "Wir haben nur den Motor aus der Kettensäge entfernt, das Sägeblatt ließen wir im Hals stecken. Die Säge nicht zu bewegen, war eine große Herausforderung."

Wie durch ein Wunder wurde keine lebenswichtige Arterie verletzt, konnten die Ärzte im Spital beruhigen. Bei einer kurzen OP wurde die Kettensäge entfernt. Bei einem Interview kurze Zeit später zeigte sich Valentine bereits wieder frohen Mutes: "Du hast, was du hast. Jede Sekunde kann dir etwas passieren, also mach das Beste daraus."

Nach seiner Entlassung aus dem Spital, will der 21-Jährige so schnell wie möglich wieder arbeiten gehen.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo