Mann wirft Smartphone aus S-Bahn

Zu laut telefoniert

Mann wirft Smartphone aus S-Bahn

46-Jähriger fühlte sich belästigt: Vier Züge hatten deshalb Verspätung.

Weil eine betrunkene Frau in der Hamburger S-Bahn zu laut telefonierte, hat ein 46-Jähriger deren Smartphone aus dem fahrenden Zug geworfen. Der Mann habe sich so sehr gestört gefühlt, dass er das rund 700 Euro teure Gerät ergriff und aus einem Fenster warf, teilte die Bundespolizei am Freitag mit.

Nach Polizeiangaben hatten sich zuvor bereits andere Fahrgäste über die Gesprächslautstärke der alkoholisierten 23-jährigen Frau beschwert. Bundespolizisten suchten das S-Bahngleis vergeblich nach dem Smartphone ab. Vier Züge hatten deshalb Verspätungen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten