Videos im Netz

Türkei: Werden hier Stimmen manipuliert?

Im Netz kursieren immer mehr Videos, die auf eine Stimmzettel-Manipulation hinweisen.

In einem historischen Referendum entscheiden die Türken seit Sonntagfrüh über die Einführung des von Staatschef Recep Tayyip Erdogan angestrebten Präsidialsystems. 55,3 Millionen Wahlberechtigte sind in der Türkei zur Teilnahme an der Volksabstimmung aufgerufen. Mit einem Ergebnis wird im Laufe des Abends gerechnet.

Doch schon im Laufe des Sonntags verdichteten sich die Hinweise darauf, dass die Wahl manipuliert werde. Ein Video, das auf Twitter gepostet wurde, zeigt, wie die Stimmkarten für "Ja" abgestempelt werden (siehe Video oben).

Darüber hinaus zeigt ein Twitter-Video, wie der Bürgermeister einer Stadt vier bis fünf Stimmen auf einmal abgibt.

 




Ein weiteres Video, das auf Facebook verbreitet und mittlerweile wieder gelöscht wurde, zeigt, wie Menschen im Auto ihre Stimme abgeben.

Wahlbeisitzer in der Kabine?

Dieses Video, das auf Twitter veröffentlicht wurde, soll einen AKP-Wahlbeisitzer dabei zeigen, wie er in der Wahlkabine steht, um zu überprüfen, dass alles "gesetzmäßig" abläuft.

 


 

+++ Alle aktuellen Informationen lesen Sie im oe24.at-LIVE-TICKER +++



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten