matador

Mexiko

Matador flüchtete aus Stierkampfarena

Artikel teilen

"Das ist nicht mein Ding", meinte der 22-Jährige später im Interview.

Hals über Kopf hat ein mexikanischer Matador während eines Stierkampfs die Flucht aus der Arena ergriffen. Christian Hernández machte sich vor einem angriffslustigen Bullen über die Absperrung davon, begleitet von Spott und Johlen der Zuschauer. "Das ist nicht mein Ding", sagte der 22-Jährige später in einem Fernsehinterview und kündigte an, sich einen anderen Beruf zu suchen.

Er war vor mehreren Monaten bei einem Stierkampf am Bein verletzt worden. Nach seinem abgebrochenen Auftritt am Sonntag wurde er offenbar wegen Vertragsverletzung festgenommen und gegen Zahlung einer Geldbuße wieder freigelassen, wie örtliche Medien am Montag berichteten.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo