Mindestens 31 Tote bei Doppelanschlag

Nigeria

Mindestens 31 Tote bei Doppelanschlag

Artikel teilen

Hinter der Tat könnte die Boko-Haram-Miliz stehen.

Bei einem Doppelanschlag in Nigeria sind am Donnerstag mindestens 31 Menschen getötet worden. Die Taten ereigneten sich auf einem improvisierten Markt nahe der Busstation der zentralnigerianischen Stadt Jos, wie die Behörden mitteilten. Die Zahl der Opfer könne noch weiter steigen, warnte ein Sprecher des Gouverneurs des Bundesstaats Plateau.

Im nordnigerianischen Kano wurde unterdessen eine 13-Jährige mit einem Sprengstoffgürtel festgenommen. Wie aus Sicherheitskreisen verlautete, hatte sich das Mädchen am Mittwoch nur wenige Stunden nach einem Doppelanschlag durch zwei Selbstmordattentäterinnen in eine Krankenstation begeben. Einer Krankenschwester zufolge kam die 13-Jährige in Begleitung eines etwa 30-jährigen Mannes und gab an, sie sei bei dem Doppelanschlag verletzt worden. Beide wurden abgeführt.
 

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo