Mubarak

Protest-Aufruf

Muslimbruderschaft ruft zum Sturz Mubaraks auf

Umgebildete Regierung "entspricht nicht dem Willen des Volkes".

Die einflussreiche ägyptische Oppositionsbewegung der Muslimbruderschaft hat die Einwohner des Landes dazu aufgerufen, die Massenproteste bis zum Sturz von Präsident Hosni Mubarak fortzusetzen. Zugleich lehnten sie Mubaraks am Montag erneut umgebildete Regierung "komplett" ab, wie aus einer Mitteilung der Bruderschaft hervorging. Diese entspreche "nicht dem Willen des Volkes".

Die Menschen sollten daher "in ganz Ägypten" so lange demonstrieren, bis "die gesamte Staatsführung" aus "Präsident, Partei, Ministern und Parlament" sich zurückziehe, erklärten die Muslimbrüder.

Bei den seit Dienstag vergangener Woche andauernden Protesten in mehreren ägyptischen Städten wurden bislang mindestens 125 Menschen getötet und tausende verletzt. Auch am Montag gingen die Demonstrationen weiter. Für Dienstag kündigte die Opposition einen Generalstreik und einen "Marsch der Million" an.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten