Mysteriöser Ziegenmann versetzt Kleinstadt in Angst

USA

Mysteriöser Ziegenmann versetzt Kleinstadt in Angst

Ein Mann kriecht in Maryland auf allen Vieren, hat Hörner und einen Ziegenkopf.

Große Aufregung in der beschaulichen Stadt Laurel im US-Bundesstaat Maryland. Gleich zwei Mal soll in den letzten Tagen der mysteriöse „Goatman“ gesichtet worden sein. Nun zittert die ganze Gemeinde vor dem sagenhaften Monster.

Teenagern aufgelauert
Der Ziegenmann soll in Laurel Teenagern aufgelauert haben, als diese im Auto Sex hatten. Als ihn Passanten beobachteten, soll er dann aber wieder in den Wald geflüchtet sein. Offenbar soll der Goatman auch mit einer Axt bewaffnet gewesen sein.

Schon seit 1957 gibt es die Legende des mysteriösen Ziegenmannes. Durch ein landwirtschaftliches Experiment soll ein Mann zu einem 2,13 Meter großen Wesen mutiert und seither halb Mensch, halb Ziege sein. Seither versucht sich der Goatman an den Menschen zu rächen. So soll er beispielsweise 1962 mehrere Wanderer mit einer Axt getötet haben. Auch in den letzten Jahren soll der Ziegenmann wiederholte Male gesichtet worden sein, Beweise gibt es allerdings bis heute keine.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten