Nachbar zuckt aus: Amokfahrt mit Bulldozer

USA

Nachbar zuckt aus: Amokfahrt mit Bulldozer

Vier Häuser und Stromleitung platt gewalzt: Tausende Betroffene durch Stromausfall.

Nach einem Nachbarschaftsstreit hat ein Mann im US-Bundesstaat Washington seinen Bulldozer gestartet und vier Häuser in der Umgebung demoliert. Auf einer 30 Kilometer langen Fahrt zerstörte er dann, was ihm in den Weg kam: von einem Auto bis zu Strommasten. Nach US-Medienberichten vom Wochenende wurden durch die Amokfahrt Tausende Bewohner von Port Angeles, rund 100 Kilometer von Seattle entfernt, vorübergehend von der Stromversorgung abgeschnitten. Verletzt wurde niemand.

ITN berichtet über die Bulldozer-Amokfahrt (Englisch):

Der Mann sei nach der Tat am Freitag verhaftet worden, berichtete die Polizei. "Das übertrifft wirklich alles, was wir sonst gewohnt sind", meinte ein Beamter. Doch Nachbarn hätten das Unglück vorhergesehen: "Wir haben alle gesagt, dass er eines Tages seinen Bulldozer herausholt und unsere Grundstücke niedermäht", zitierte der Sender Fox News eines der Opfer. Worum es in den Nachbarschaftsstreit ging, blieb zunächst unklar.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten