Vulkanasche

Neue Wolke nähert sich Großbritannien

Die Eruptionen des Vulkans sind wieder stärker geworden. Vorerst aber bleibt der Luftraum über Österreich offen.

Die Aussichten auf eine baldige Normalisierung des Luftverkehrs haben sich wieder verschlechtert. Von Island nähert sich eine neue Vulkanaschewolke. Laut der britischen Flugsicherung sind die Eruptionen des Vulkans wieder stärker geworden, und eine Aschewolke breitet sich nach Süden und Osten in Richtung Großbritannien aus. Man hat es mit rasch wechselnden Bedingungen zu tun.

British Airways hat für Dienstag alle Kurzstreckenflüge gestrichen.

Auswirkungen auf den österreichischen Luftraum sind noch nicht absehbar. Die Situation wird laufend beobachtet und innerhalb kurzer Abstände neu bewertet, heißt es von Seiten der Flugsicherung Austrocontrol.

Der deutsche Luftraum bleibt bis 14.00 Uhr gesperrt. Die Deutsche Flugsicherung gestattet nur Flüge mit Ausnahmegenehmigung, also Sichtflüge mit einer Maximalhöhe von 3.000 Metern. Daher sind heute schon einige Lufthansa- und Air Berlin-Maschinen nach Übersee oder in Feriengebiete aufgebrochen, um deutsche Touristen zurückzuholen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten