Obama

Pilgerfahrt nach Mekka

Oma betet für Übertritt Obamas zum Islam

Die Gebete der Oma dürften vor allem von Obamas Gegnern erhört werden.

Die kenianische Oma von US-Präsident Barack Obama hat während ihrer Pilgerfahrt nach Mekka dafür gebetet, dass ihr Enkel zum Islam übertritt. "Ich habe dafür gebetet, dass mein Enkel Barack zum Islam konvertiert", sagte die 88-jährige Sarah Obama am Donnerstag der arabischen Tageszeitung "Al-Watan". Sie wolle aber nur über ihre islamische Pilgerfahrt Hajj erzählen und nicht die Politik ihres berühmten Enkels kommentieren, ergänzte sie.

Pilgerreise auf Einladung Saudi-Arabiens
Dem Bericht zufolge wurde die Familie von Obamas Großmutter von der saudi-arabischen Regierung zu der Pilgerreise eingeladen. Sarah Obama, die mit ihrem Sohn Saeed Hussein und vier Enkeln die Pilgerfahrt unternommen hatte, dankte König Abdallah für "seine Gastfreundschaft".

USA: 20% glauben, Obama sei Muslim
In den USA wird dem gläubigen Christen Obama, der mit mittlerem Namen Hussein heißt, in rechten Kreisen vorgeworfen, er sei eigentlich Muslim. Bei einer Umfrage gab im August jeder fünfte US-Bürger an, er denke, dass Barack Obama Muslim sei. Sarah Obama ist die dritte Frau von Barack Obamas Großvater väterlicherseits. Auch wenn keine Blutsverwandschaft besteht, spricht der erste schwarze US-Präsidentschaftskandidat von ihr als seiner Großmutter.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten