United Airlines

Nächster Eklat bei United Airlines

Paar aus Flieger geworfen, weil es sich umsetzte

Die Fluggesellschaft lässt schon wieder mit einem Skandal aufhorchen!

Es sind wahrhaft nicht die besten Wochen für die US-Fluggesellschaft United Airlines gewesen. Ende März wurde einem Mädchen der Zutritt in ein Flugzeug verwehrt, weil es Leggings trug. Letzte Woche wurde ein Fluggast auf brutale Art und Weise aus der Maschine gezerrt und dabei verletzt. Nun warf die Skandal-Airline ein Hochzeitspaar aus dem Flugzeug, weil es sich umsetzte.

Die ganze Geschichte

Wie Michael Hohl gegenüber dem US-Nachrichtenportal "K5" erklärte, waren er und seine Verlobte Amber Maxwell auf dem Weg von Salt Lake City nach Costa Rica, um dort zu heiraten. Als letzte Passagiere betraten sie den Flieger am George Bush Intercontinental Airport - um festzustellen, dass auf ihren Sitzen ein Passagier schlief.

Da noch andere Plätze frei waren, wollten die beiden den Schlafenden nicht belästigen und setzten sich um. "Wir dachten, es sei keine große Sache. Wir waren doch nur in einer 2. Klasse-Reihe ... nur ein paar Reihen vor unseren eigentlichen Sitzen", so Hohl.

 


 

Anstatt der eigentlichen Sitze, in Reihe 24, machte es sich das Paar in Reihe 21 gemütlich, im Glauben, dass es sich um dieselbe Klasse handle. Doch unabsichtlich landeten sie in einem Economy-Plus-Platz. Schon kurze Zeit später kam ein Steward, der fragte, ob sie auf ihren Plätzen sitzen würden. Die beiden verneinten dies und fragten den Mann schließlich, ob sie ein Ticket-Upgrade machen könnten, um in dieser Reihe zu bleiben. "Nein", so die Antwort des Stewards.

Als sich das Paar daraufhin beschwerte, rief der Steward einen Sky Marshall. Dieser warf das Paar prompt aus dem Flugzeug. "Wir sind immer enttäuscht, wenn unsere Fluggäste eine Erfahrung machen, die nicht ihren Erwartungen entspricht. Diese Passagiere versuchten, auf Plätzen zu sitzen, für die sie keine Tickets erworben hatten. Und sie befolgten danach nicht die Anweisungen der Crew, zu ihren Sitzen zu gehen. Wir haben Kontakt mit dem Paar aufgenommen und sie auf einen späteren Flug gebucht", so die Stellungnahme der Fluggesellschaft gegenüber "K5".

Doch das Paar verzichtete auf eine weitere Reise mit United Airlines und wich auf eine andere Fluggesellschaft aus. Ein Sprecher der United Airlines bestätigte gegenüber "Daily Mail", dass das Paar in einer falschen Klasse platzgenommen habe, leugnete aber, dass ein Sky Marshall im Flieger gewesen sei.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten