Ranghoher Al-Kaida-Anführer geschnappt

Pakistan

Ranghoher Al-Kaida-Anführer geschnappt

Die Behörden sprechen von einem wichtigen Schlag gegen den Terror.

Pakistanische Sicherheitskräfte haben nach Angaben des Militärs einen ranghohen Kommandanten des Terrornetzwerks Al-Kaida festgenommen. Wie die pakistanische Armee am Dienstag mitteilte, wurde Mohammed Ali Kasim Yakub alias Abu Sohaib al-Makki in der südlichen Wirtschaftsmetropole Karachi gefasst. Er soll demnach aus dem Jemen stammen und ein "wichtiges aktives Mitglied" des Netzwerks sein. Ersten Ermittlungen zufolge habe der Festgenommene "direkt auf Befehl von Al-Kaida-Chefs im pakistanisch-afghanischen Grenzgebiet" gearbeitet, teilte das pakistanische Militär weiter mit.

Al-Kaida-Chef Osama bin Laden war am 2. Mai von einem US-Spezialkommando im pakistanischen Abbottabad aufgespürt und getötet worden. Seitdem sahen sich Pakistans Behörden Kritik seitens der USA ausgesetzt, die zunehmend an der Verlässlichkeit ihres Partners im Kampf gegen den internationalen Terrorismus zweifelten.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten