Aktien der Hamburger-Kette sollen wieder in New York gehandelt werden

Betrug

Pferdefleisch-Hamburger in Spanien entdeckt

Vor zwei Wochen wurden Fälle in Großbritannien und Irland bekannt

Nun ist auch in Spanien Pferdefleisch in Hamburgern entdeckt worden. Wie der Verbraucherverband OCU am Dienstag in Madrid mitteilte, zeigte sich bei Lebensmittelproben in Supermärkten, dass zwei Hersteller als Rindfleischlaberl gekennzeichnete Burger mit Pferdefleisch verkauft haben. Gesundheitliche Schäden müssten die Verbraucher zwar nicht fürchten, sie seien aber durch die falsche Etikettierung in die Irre geführt worden, schrieb die Organisation und verlangte eine rasche Aufklärung.

In Spanien werden wegen der Wirtschaftskrise deutlich mehr Pferde geschlachtet als üblich. Erst vor zwei Wochen war bekannt geworden, dass Supermärkte in Großbritannien und Irland Hamburger mit Spuren von Pferdefleisch verkauft haben.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten