Tiralongo Giro d'Italia

Giro d'Italia

Contador lässt Tiralongo Etappensieg

Gesamt-Leader Contador baute seinen Vorsprung weiter aus.

Der italienische Radprofi Paolo Tiralongo hat am Freitag die vorletzte Bergetappe des 94. Giro d'Italia gewonnen. Der 33-jährige Italiener siegte am Freitag nach 209 Kilometern im Ziel der 19. Etappe in Macugnaga auf 1.360 m Höhe unter Mithilfe des zweitplatzierten, 500 m vor dem Ziel zu ihm aufgefahrenen Alberto Contador. Zwei Tage vor Giro-Ende baute Contador seinen Vorsprung auf die Italiener Michele Scarponi (+5:18) und Vincenzo Nibali (5:52) aus.

"Wir sind gute Freunde. Alberto ist wichtig für den Radsport", bedankte sich Tiralongo beim Leader für die Schützenhilfe. Der Franzose Jerome Pineau, der Italiener Matteo Rabottini und der Däne Lars Ytting Bak waren zwischenzeitlich einen Vorsprung von mehr als elf Minuten herausgefahren. Rund 30 km vor dem Ziel stürzte Craig Lewis vom Team HTC-Highroad schwer, der US-Amerikaner wurde bei strömendem Regen mit einem Rettungswagen abtransportiert.

Lewis erlitt einen Bruch des linken Oberschenkels sowie zweier Rippen. Sein ebenfalls zu Sturz gekommener italienischer HTC-Teamkollege Marco Pinotti zog sich einen Beckenbruch zu. Er musste rund 70 Kilometer vor dem Ziel vom Rad. Pinotti hatte nach dem die Rundfahrt eröffnenden Mannschaftszeitfahren das "Rosa Trikot" des Führenden inne.