Zeuge hörte wilden Streit in der Tatnacht

Pistorius-Drama

Zeuge hörte wilden Streit in der Tatnacht

Vor den tödlichen Schüssen soll das Paar "ohne Unterbrechung" gestritten haben.

Während der südafrikanische Olympia-Star Oscar Pistorius in seiner Zelle auf seine Kautionsverhandlung wartet, gehen die Ermittlungen im Fall seiner ermordeten Freundin Reeva Steenkamp unvermindert weiter. Jetzt wurden erstmals Fotos vom Tatort veröffentlicht. Sie zeigen das Badezimmer des luxuriösen Anwesens in Pretoria, in dem das schöne Top-Model durch die Tür erschossen wurde.

Zeuge hörte Streit
Die Staatsanwaltschaft widersprach der Behauptung des Sprintstars, er habe seine Freundin aus Versehen erschossen. Ein Zeuge habe gehört, wie sich der wegen Mordes angeklagte 26-Jährige in der Tatnacht heftig mit Steenkamp gestritten habe, sagte Staatsanwalt Gerrie Nel. Nach Angaben des Staatsanwalts hörte der Zeuge dagegen zwischen zwei und drei Uhr morgens das Paar, wie es sich "ohne Unterbrechung" stritt. Die Ermittler gehen davon aus, dass Steenkamp sich in dem Badezimmer eingesperrt hat, um sich vor Pistorius zu verstecken.

Ein Ermittler sagte aus, der Zeuge habe Schüsse gehört. Daraufhin sei er auf seinen Balkon getreten und habe gesehen, dass bei Pistorius im Haus Licht gebrannt habe. "Dann hörte er eine Frau zwei- oder dreimal schreien, dann weitere Schüsse." Laut Anklage war Steenkamp zum Zeitpunkt ihres Todes bekleidet. Der Angeklagte habe "aus einer Entfernung von anderthalb Metern vorsätzlich in Richtung der Toilette geschossen", sagte Nel. Dem Ermittler Botha zufolge wusste Pistorius, dass seine Freundin im Badezimmer war.

Pistorius selbst behauptet, dass Steenkamp in der Nacht auf die Toilette musste er davon zunächst aber nichts mitbekam. Deshalb glaubte der Olympia-Sprinter nach eigener Aussage, dass sich Einbrecher im Badezimmer befanden und schoss. Als er bemerkte, dass die WC-Tür geschlossen war, vermutete er die Eindringlinge dahinter und feuerte vier Mal durch die Tür. Dabei traf er seine Freundin Reeva drei Mal und verwundete sie tödlich.

Grafik: So lief die Tat vermutlich ab

© Getty Images

Die Polizei glaubt, dass Pistorius sich seine Prothesen umschnallte, seine Waffe holte, sich neben die große Badewanne stellte, auf die Tür zielte und schoss. Dabei traf er seine Freundin in den Arm, Kopf, Hüfte und Finger. Dann brach er die Tür auf - laut Pistorius mit einem Cricketschläger. Er fand die zusammengebrochene Steenkamp noch lebend.

Es dreht sich alles um das Badezimmer. Sowohl die Verteidigung als auch die Anklage sehen ihre Thesen durch den Tatort gestützt.

Das Protokoll der Mord-Nacht 1/5
Der Abend vor dem Valentinstag
Das Paar ist zu Hause, sie gehen ins Bett

Kautionsverhandlung
Vor Gericht wird am Mittwoch entschieden, ob Pistorius auf Kaution freikommt. Am Dienstag wurde Reeva Steenkamp in Südafrika beerdigt.

Diashow: Gedenkgottesdienst für Reeva Steenkamp

1/8
Gedenkgottesdienst für Reeva Steenkamp
Gedenkgottesdienst für Reeva Steenkamp
2/8
Gedenkgottesdienst für Reeva Steenkamp
Gedenkgottesdienst für Reeva Steenkamp
3/8
Gedenkgottesdienst für Reeva Steenkamp
Gedenkgottesdienst für Reeva Steenkamp
4/8
Gedenkgottesdienst für Reeva Steenkamp
Gedenkgottesdienst für Reeva Steenkamp
5/8
Gedenkgottesdienst für Reeva Steenkamp
Gedenkgottesdienst für Reeva Steenkamp

Vater Bary

6/8
Gedenkgottesdienst für Reeva Steenkamp
Gedenkgottesdienst für Reeva Steenkamp

Mutter June

7/8
Gedenkgottesdienst für Reeva Steenkamp
Gedenkgottesdienst für Reeva Steenkamp
8/8
Gedenkgottesdienst für Reeva Steenkamp
Gedenkgottesdienst für Reeva Steenkamp

Diashow: Das war Reeva Steenkamp

1/4
Das war Reeva Steenkamp
Das war Reeva Steenkamp
2/4
Das war Reeva Steenkamp
Das war Reeva Steenkamp
3/4
Das war Reeva Steenkamp
Das war Reeva Steenkamp
4/4
Das war Reeva Steenkamp
Das war Reeva Steenkamp

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten