"Pommes-König" Wallace McCain ist tot

Trauer

"Pommes-König" Wallace McCain ist tot

Der Erfinder der Tiefkühl-Fritten starb im Alter von 81 Jahren.

Sein Name steht für Pommes Frites: Wallace McCain, einer der Gründer des kanadischen Tiefkühlkost-Spezialisten, ist tot. Der 81-Jährige starb bereits am Freitag nach einem 14-monatigen Kampf gegen eine Krebserkrankung.

Überraschungserfolg
Die Brüder Wallace und Harrison hatten ihre Firma McCain Foods Limited 1956 gegründet. Zu der Zeit erreichte die Technologie zum Einfrieren von Lebensmitteln den Massenmarkt und die beiden Jungunternehmer versuchten ihr Glück mit Tiefkühl-Pommes. "Wir dachten, wir könnten mit dem Geschäft vielleicht eine Million Dollar machen", schrieb Wallace-McCain später in seinen Erinnerungen.

Es sollte ein viel größerer Erfolg werden: Heute kommt nach Angaben des Konzerns jedes dritte Pommes-Stäbchen weltweit von McCain. Mit mehr als 20.000 Mitarbeitern in 50 Fabriken kommt McCain auf einen Jahresumsatz von 6 Mrd. kanadischen Dollar (4,35 Mrd. Euro).

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten