Air Canada

Heißes Problem

Porno-Skandal erregt Air Canada

Artikel teilen

Piloten finden in ihren Cockpits immer wieder pornografisches Material.

Die Fluglinie Air Canada hat ein heißes Problem: immer wieder tauchen in den Cockpits der Maschinen Sex-Hefte auf. Chefpilot Rod Graham geht das zu weit. Er warnt: "Es ist verboten, pornografisches Material in den Cockpits zu verstauen. Bei Verstößen drohen disziplinarische Maßnahmen und die Kündigung."

Angefangen hat alles vor sechs Jahren. Damals beschwerte sich eine Pilotin, dass sie in ihrem Cockpit Pornos gefunden habe. Seither tauchen immer wieder Sex-Hefte auf. Weil die Pornos nahe an elektronischer Verkabelung versteckt werden, ist das Ganze auch noch gefährlich.

Das Porno-Problem ist bisher fast ausschließlich auf Flügen nach Las Vegas aufgetaucht, weiß "Aero Telegraph". Vielleicht wollen sich die Piloten schon für ihren Aufenthalt im Glücksspiel-Mekka in Stimmung bringen.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo