Patriotische Erziehung

Putin plant einen Waffen-Vergnügungspark

Im Park sollen Kinder ersten Kontakt zu Waffen und Panzern bekommen.

Russlands Präsident Wladimir Putin ist schon länger für seinen ausgeprägten Patriotismus und Nationalismus bekannt. Unter ihm soll Russland wieder zu alter Stärke zurückfinden, alle Bürger sollen stolz auf ihr Land sein. Nun stellte Putin einen besonderen Plan vor, wie die Menschen die neue Größe Russlands hautnah erleben können. Bis 2017 soll für rund 320 Millionen Euro der sogenannte „Patriot-Park“ vor den Toren Moskaus errichtet werden.

Dahinter verbirgt sich quasi ein militärsicherer Vergnügungspark. Besucher können dabei Panzer fahren, Helikopter fliegen und Waffen ausprobieren. Der Park sei für Putin ein wichtiger Bestandteil der „militärisch-patriotischen Arbeit“, berichtet der „Guardian“. Zwischen 10 und 16 Uhr soll man auch mit echten Waffen, darunter Kalaschnikows und Maschinengewehren, schießen dürfen. Kinder und  Jugendliche sollen sich so bereits auf ihren militärischen Dienst vorbereiten.

Im Patriot-Park soll es natürlich auch einen Geschenksshop geben. Darin werde wenig überraschend Putin-Magneten, Putin-Bomberjacken und Putin-Handyhüllen verkauft.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten