Rätsel um Frachtflugzeug-Absturz

Afghanistan

Rätsel um Frachtflugzeug-Absturz

Artikel teilen

Taliban behaupten es abgeschossen zu haben. Zunächst keine Opfer.

Ein ziviles Frachtflugzeug ist am Montag kurz nach dem Start vom US-Luftwaffenstützpunkt Bagram in Ostafghanistan abgestürzt. Über Opfer unter der Besatzung war zunächst nichts bekannt. Ein Sprecher der Internationalen Schutztruppe ISAF bestätigte den Absturz "sehr kurz nach dem Start vom Flugfeld Bagram" und sagte, die Umstände würden untersucht. Berichte über "Aktivitäten Aufständischer während des Absturzzeitpunkts" habe es nicht gegeben.

Taliban: Abschuss im Rahmen ihrer "Frühjahrsoffensive"

Die Taliban teilten dagegen mit, sie hätten das Flugzeug im Rahmen ihrer "Frühjahrsoffensive" abgeschossen, die die Aufständischen nach eigenen Angaben am Sonntag begonnen haben.

Rauch über Flugzeug-Trümmer
Ein Polizist in der Nähe des Absturzortes sagte: "Wir können in der Entfernung Rauch aus den Trümmern des Flugzeugs aufsteigen sehen, aber die US-Soldaten haben die Gegend abgeriegelt und uns nicht erlaubt, dorthin zu gehen."

Die internationalen Truppen in Afghanistan verfügen über eigene Frachtflugzeuge, mieten aber regelmäßig Kapazitäten von zivilen Firmen dazu. Das gilt besonders für den laufenden Abzug von Truppen und Material. Die meisten ausländischen Soldaten sollen Afghanistan bis Ende 2014 verlassen.
 

Die stärksten Bilder des Tages

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo