Rätsel um Porno-Film auf CNN

Fake News

Rätsel um Porno-Film auf CNN

Ein einzelner Tweet löste eine Lawine von Nachrichten aus.

Ein Tweet des Accounts "@solikerose" hat für eine Nachrichtenflut (fast) auf der ganzen Welt gesorgt. CNN habe statt der Koch-Sendung "Parts Unknown" aus Versehen 30 Minuten einen Porno mit dem transsexuellen Star Riley Quinn - kurioserweise mit dem gleichen Titel - übertragen.

Die Aufregung war so groß, dass sich CNN selbst dazu äußerte und eine Erklärung forderte: "Der RNC Kabeldienst in Boston hat unangemessene Inhalte auf CNN ausgestrahlt. CNN verlangt eine Erklärung." Die gab es kurze Zeit später: "Entgegen der Medienberichte versichert uns RCN, dass es keinerlei Störung im CNN-Programm in der Gegend von Boston gegeben habe."

Die Erklärung für das Rätsel: es gab nie einen Porno auf CNN, nur ein einzelner Tweet, der sich wie ein Lauffeuer in den USA verbreitete. Europa wurde von der Nachricht vermutlich nur verschont, weil es sich hier Mitten in der Nacht abspielte. Eine freut sich aber über die Fake News: Riley Quinn. Sie bedankte sich auf Twitter für die überraschende Aufmerksamkeit.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten