Rafsanjani von Wahl ausgeschlossen

Iran

Rafsanjani von Wahl ausgeschlossen

Rafsanjani galt als ernster Rivale für die anderen Kandidaten.

Der iranische Wächterrat hat den früheren Präsidenten Ali Akbar Hashemi Rafsanjani und den engen Verbündten des scheidenden Präsidenten Mahmoud Ahmadinejad, Esfandiar Rahim Mashaie, von einer Kandidatur bei der Präsidentenwahl am 14. Juni ausgeschlossen. Das gab das iranische Innenministerium Dienstag Abend bekannt, wie die Nachrichtenagentur FARS meldete. Der Wächterrat billigte zugleich eine Liste mit acht Kandidaten.

Nach Angaben des staatlichen Senders Press TV sind das: Der Abgeordnete Gholam-Ali Haddad-Adel, Atomunterhändler Saeed Jalili, der Sekretär des Schlichtungsrates Mohsen Rezaei und der ehemalige Atomunterhändler Hassan Rohani.

Weitere zugelassene Kandidaten sind der ehemalige Vizepräsident Mohammad-Reza Aref, der Teheraner Bürgermeister Mohammad-Bagher Ghalibaf, der ehemalige Telekommunikationsminister Mohammad Gharazi und Ex-Außenminister Ali-Akbar Velayati.




 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten