Bankomat ATM

Australien

Rentnerin steckte mit Fingern im Bankomat

Die Feuerwehr musste die Seniorin aus ihrer misslichen Lage befreien.

Eine ungewöhnliche Rettungsaktion haben australische Feuerwehrleute am Donnerstag zu einem guten Ende geführt. Sie befreiten eine ältere Dame, die mit ihren Fingern in einem Geldautomat steckengeblieben war, wie der Rundfunksender ABC berichtete. Wachleute in Sydney hätten die Frau entdeckt, die bei dem Versuch, das Geld zu entnehmen, mit drei Fingern in der Klappe stecken geblieben sei.

"Ich mache den Job seit 37 Jahren und habe noch nie etwas Derartiges erlebt", schilderte Feuerwehrmann Steve Webb den ungewöhnlichen Einsatz. Nachdem sie die vordere Abdeckung des Automaten entfernt hatten, konnte die Frau ihre Finger befreien. Praktischerweise ereignete sich der Vorfall in der Vorhalle eines Krankenhauses, wo die ältere Dame nach ihrer Befreiung direkt von Ärzten untersucht werden konnte.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×


    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten