Risikogebiet? Deutsche wollen Wien auf rote Liste setzen

Rekord-Anstieg: 444 Neuinfektionen in 24 Stunden

Risikogebiet? Deutsche wollen Wien auf rote Liste setzen

Nach der Schweiz überlegt nun auch Deutschland Reisewarnung für Wien.

Wegen der steigenden Infektionszahlen überlegt Deutschland, eine Reisewarnung für Wien auszusprechen. Wie ÖSTERREICH aus Diplomatenkreisen erfuhr, könnte eine solche Warnung derzeit geprüft und bereits ab kommender Woche gelten.

Bereits am Freitag setzte die Schweiz die österreichische Bundeshauptstadt auf die Liste der ­Corona-
Risikogebiete. Ab kommendem Montag gilt dort für Einreisende aus der Bundeshauptstadt eine Quarantänepflicht.

Rekordanstieg

In Wien wurde von Freitag auf Samstag der bisher höchste Anstieg von Coronavirusinfektionen registriert (siehe auch Story links). Laut Krisenstab gab es binnen 24 Stunden einen Rekord-Anstieg um 444 Fälle auf insgesamt 10.655.

Schwelle überschritten

Das deutsche Auswärtige Amt bestätigte eine Reisewarnung vorerst nicht. Das Außenministerium erklärt aber auf seiner Homepage: „Österreich ist von Covid-19 inzwischen insgesamt weniger betroffen, erlebt aber derzeit wieder steigende Infektionszahlen. Regionaler Schwerpunkt ist derzeit das Bundesland Wien.“

Überschreitet eine Region die Neuinfiziertenzahl im Verhältnis zur Bevölkerung von 50 Fällen pro 100.000 Einwohner kumulativ in den letzten 7 Tagen, können Reisewarnungen ausgesprochen werden, heißt es. Derzeit sind es in Wien 99,6 Fälle pro 100.000 Einwohner.

Es gibt aber keinen Automatismus bei einer Überschreitung der Schwelle.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten