Saudi Aramco Abkaik Ölfelder Saudi Arabien

Saudi-Arabien

Ölfeld-Anschlag mit iranischen Waffen durchgeführt

Teilen

Das gab die von Saudi-Arabien angeführte Militärkoalition, die im Jemen die Houthi-Rebellen bekämpft, am Montag in Riad bekannt.

Der Drohnenangriff auf Ölanlagen in Saudi-Arabien soll mit iranischen Waffen durchgeführt worden sein. Das gab die von Saudi-Arabien angeführte Militärkoalition, die im Jemen die Houthi-Rebellen bekämpft, am Montag in Riad bekannt. Nun werde untersucht, von wo aus die Drohnen zu den Anlagen losgeschickt worden waren, sagte der Sprecher der Koalition, Oberst Turki al-Malki, vor Medienvertretern.

Zuvor hatten die Houthi-Rebellen die Verantwortung für die Drohnenangriffe übernommen, die Ölanlagen in Abqaiq und Khurais zerstört hatten. Die USA machten hingegen den Iran, der die schiitischen Rebellen im Jemen unterstützen soll, für die Angriffe verantwortlich. Die Zerstörung der Anlagen halbierte vorübergehend die Produktionskapazitäten Saudi-Arabiens.
 

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo