Zweiter Reaktorblock im AKW Krsko geplant

Zwischenfall

Schnellabschaltung im AKW Krsko

An der österreichischen Grenze gelegenes AKW wurde abgeschaltet.

Wegen Problemen in der Umspannanlage des Kernkraftwerks Krsko, also außerhalb des nuklearen Teils des Komplexes, ist es heute, Mittwoch, zu einer automatischen Schnellabschaltung im AKW gekommen. Dies berichteten die slowenischen Behörden dem österreichischen Umweltministerium.

Reaktor abgeschaltet
In solchen Fällen schaltet sich der Reaktor automatisch ab. Alle Sicherheitssysteme, einschließlich der Notstromdieselgeneratoren und der zusätzlichen externen Stromversorgung, hätten funktioniert.

   Im slowenischen Messsystem rund um das Kraftwerk wurden keine erhöhten Werte gemessen. Das Wiedereinschalten des AKW ist nach Behebung des Problems für heute oder Donnerstag geplant.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten