China-Zoo verfüttert Welpen an Python

Verängstigte Hündchen

China-Zoo verfüttert Welpen an Python

Nachdem Bilder aufgetaucht sind, hat der chinesische Zoo Hebin die Lebendfütterung durch Welpen zugegeben.

Die Aufnahmen sind furchtbar: Ein verängstigter Welpe sitzt vor einer Python und weiß um die Bedrohung. Die Bilder der Lebendfütterung durch kleine Hündchen an Python-Schlangen sorgen für riesigen Ärger.  

Der Hebin Park Zoo in Pingdingshan, in Zentralchina hat sich zuerst noch zu den Vorwürfen der Fütterung distanziert. Nachdem aber Bilder und Videos auf Social Media aufgetaucht sind, musste der Zoo die Vorgehensweise einräumen – der öffentliche Druck wurde zu groß. 

Der Zoo sagt, es seien die privaten Besitzer der Reptilienhalle des Zoos gewesen. Auf den Fotos sieht man Knäuel im Schlangenkörper, die auf bereits verspeiste Hundewelpen hindeuten. Die Tierschutzorganisation PETA-Asien hat die Fotos online gestellt. 

Der Zoo-Direktor hat nun die privaten Besitzer der Reptilienhalle angehalten, die Fütterungspraktiken zu ändern.  

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten