Sechs Tote bei Bombenanschlag

Im Südosten der Türkei

Sechs Tote bei Bombenanschlag

Die Bombe soll nach Medienberichten am Straßenrand gelegen sein.

Eine am Straßenrand versteckte Bombe hat laut dem staatlichen Rundfunksender TRT im Südosten der Türkei sechs Menschen getötet. Unter den Opfern seien vier Polizisten und zwei Zivilisten, darunter ein zweijähriges Mädchen, hieß es weiter. Mehrere Menschen seien verletzt worden. Die Explosion habe sich in der Stadt Guroymak in der Provinz Bitlis ereignet, als ein Polizeifahrzeug vorbei gefahren sei, zitierte TRT lokale Behörden. Diese suchten bereits nach den Tätern, die vermutlich kurdische Rebellen seien.

Die kurdische Rebellengruppe PKK, die von der Türkei, den USA und der EU als Terrororganisation eingestuft wird, kämpft seit 1984 im mehrheitlich von Kurden bewohnten Südosten des Landes gegen den türkischen Staat. In dem Konflikt starben bisher rund 45.000 Menschen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten