Selbstmordanschlag fordert dreit Tote

Kabul

Selbstmordanschlag fordert dreit Tote

Nach Selbstmordattentat in Kabul: Drei Tote und neun Verletzte

Ein Selbstmordattentäter hat in der afghanischen Hauptstadt Kabul mindestens zwei Menschen mit in den Tod gerissen. Eigentliches Ziel sei der Abgeordnete Gul Pacha Majidi gewesen, teilte die Polizei mit.

Der Attentäter habe sich am Sonntag in der Nähe des Wohnhauses des Politikers in die Luft gesprengt. Der Abgeordnete und acht weitere Menschen seien verletzt worden

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten