070201_irak_selbstmordanschlag_anschlag_reuters

Irak

Selbstmordattentäter tötet drei Menschen

Vor einer Wohnsiedlung von Politikern sprengte sich der Mann in die Luft.

Ein Selbstmordattentäter hat am Montag in der nordirakischen Stadt drei Menschen getötet. Nach Angaben aus Sicherheitskreisen sprengte er sich mit einer Autobombe an einer Straßensperre vor einer Wohnsiedlung, die von Politikern und hochrangigen Staatsdienern bewohnt wird, in die Luft.

Am vergangenen Freitag hatten Terroristen in der Stadt, die vorwiegend von sunnitischen Arabern bewohnt wird, bereits 24 Menschen getötet. Erst war in einer Moschee der gleichen Wohnsiedlung eine Bombe explodiert. Wenige Stunden später hatte sich ein Selbstmordattentäter in einem Krankenhaus mit einem Sprengstoffgürtel in die Luft gesprengt.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten