Sex-Lehrerin treibt es mit 13-Jährigen im Klassenzimmer

Skandal

Sex-Lehrerin treibt es mit 13-Jährigen im Klassenzimmer

Die verheiratete Lehrerin verführte den erst 13-jährigen Schüler.

Schon wieder sorgt eine US-amerikanische Lehrerin für einen Sex-Skandal. Der 33-jährigen Justine N. aus Fresno im Bundesstaat Kalifornien wird vorgeworfen, Sex mit einem ihrer Schüler gehabt zu haben. Sie muss sich deshalb nun vor Gericht verantworten.

Sex in der Mittagspause

Wie die britische „Sun“ berichtet, soll die verheiratete Lehrerin dem 13-jährigen Schüler zunächst Text-Nachrichten geschickt haben. Das ungleiche Paar kam sich dann immer näher und soll dann auch Sex gehabt haben. Besonders schockierend: Die beiden trieben es im abgesperrten Klassenzimmer.
 
„Während der Mittagspause wies sie die anderen Kindern darauf hin, nicht in das Klassenzimmer zu kommen, damit wir alleine sein können“, schildert der 13-Jährige vor Gericht. Für die Lehrerin hatte die Affäre drastische Folgen. Ihren Job ist sie los, ihr Mann verließ sie und nun droht ihr auch noch eine Haftstrafe. Vor Gericht zeigte die 33-Jährige Reue und entschuldigte sich. 
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten