Sexy Spionin wird nun Bankerin

Neuer Job für Chapman

Sexy Spionin wird nun Bankerin

Teilen

DIe kurvige Ex-Spionin hat einen Vertrag mit der FondServisBank geschlossen.

Aufregung um neuen Job von Sex-Spionin Anna Chapman: Die vom FBI in New York verhaftete und nach Moskau abgeschobenen Russen-Sirene werkt nun für die russische FondServisBank – als Beraterin und IT-Expertin.

Die Bank steht dem russischen Allprogramm nahe, deshalb tauchte Chapman zuletzt am Weltraumbahnhof Baikonur auf. Doch erst am Montag bestätigte das Geldinstitut die künftige Rolle der kurvigen Ex-Spionin. Die Ernennung ist umstritten, da Chapman weder als Agentin noch Computer-Expertin sonderlich erfolgreich war.

Brillant hingegen ihre Verführungskünste: "Da gab es die zufällige Handberührung, das Flüstern ins Ohr mit Lippenberührung", so ein Ex. Doch bei einem Treffen der Verflossenen nach Chapmans Auffliegen im Juni wurde auch klar: Sie hatte selbst beim Bettgeflüster wenig Geheimes herausgefunden, obwohl sie Dutzende Lover hatte.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.

Russland Spionin Chapman: Nackt-Fotos aufgetaucht

Die neue "Femme Fatale": Diese russische Spionin wurde in den USA gefasst.

Sexy Pose..

Zusammen mit neun anderen mutmaßlichen Spionen wurde sie gefasst. Das mediale Interesse in den USA konzentriert sich aber auf sie.

Auf Facebook sind Fotos von ihr in lasziver Pose zu finden.

Sie wird von Bekannten außerdem als sehr offenherzig beschrieben.

Anna Chapman: Sie liebte Sexspielzeuge.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo