So deutet Trump das Gelächter während seiner UN-Rede

Vollversammlung in New York

So deutet Trump das Gelächter während seiner UN-Rede

Als der US-Präsident über seine politischen Erfolge vor den Vereinten Nationen sprach, konnten sich selbst die Anwesenden nicht zurückhalten.

US-Präsident Donald Trump hat das Gelächter im Plenarsaal während seiner Rede bei der UN-Vollversammlung als wohlwollend eingestuft. "Sie haben mich nicht ausgelacht. Sie haben mit mir gelacht", sagte Trump am Mittwoch bei einer Pressekonferenz am Rande der Generaldebatte. Er und das Publikum im Saal hätten zusammen "Spaß gehabt".

"Fake News"

Die Deutung, dass er teils ausgelacht worden sei, bezeichnete Trump als "Fake News". Während Trumps Rede vor ranghohen Vertretern aus 193 Mitgliedstaaten war im Saal am Dienstag höhnisches Gelächter zu hören, als er über seine bisherigen Errungenschaften als Präsident sprach. "In weniger als zwei Jahren hat meine Regierung mehr erreicht, als fast jede andere in der Geschichte der USA", hatte Trump gesagt.

Auch bei seiner Behauptung, dass die Organisation erdölexportierender Länder (OPEC) und andere "die Welt ausnehmen", lachten viele der Anwesenden. Die USA gehören zu den Staaten der Welt, die mit am meisten Öl in andere Länder exportieren.

Video zum Thema: Trump spricht zum Auftakt der UNO-Generaldebatte
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten