Syrien: Armee erobert Stadtteil von Aleppo

Vorstoß

Syrien: Armee erobert Stadtteil von Aleppo

Rebellen bestätigen Rückzug aus dem umkämpften Viertel Salaheddine.

Die syrische Armee hat die Kontrolle über den seit Wochen umkämpften Stadtteil Salaheddine in Aleppo übernommen. Dies bestätigten Vertreter der syrischen Sicherheitsbehörden am Mittwoch gegenüber dem libanesischen Sender "Al-Manar".

Auch die Rebellen bestätigten, dass sie ihre Stellungen im heftig umkämpften Stadtteil der Wirtschaftsmetropole aufgegeben haben. "Wir sind auf dem Rückzug, weg von hier", rief ein einzelner Kämpfer der Rebellen am Mittwoch Reuters-Journalisten entgegen, als diese im Bezirk Salaheddine ankamen. Ein über die ganze vergangene Woche hinweg von den Rebellen kontrollierter Checkpoint war nicht mehr zu sehen. Lediglich eine Fahne der Opposition markierte noch den ehemaligen Übergang.

Es waren Explosionen zu hören: Offenbar wurden Gebäude in der Nähe unter Beschuss genommen. Rund einen Kilometer von Salaheddine entfernt flogen Hubschrauber über eine Polizeiwache, die noch in der Hand von Rebellen war. Kämpfer rannten wild umher und riefen in Funkgeräte: "Die Armee ist eingedrungen, die Armee ist eingedrungen." Ein Kommandeur der Rebellen, der sich als Abu Ali ausgab, sagte, er habe Informationen erhalten, dass die Armee Salaheddine eingenommen habe.

Video zeigt Hinrichtung von Assad Anhängern.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×

     

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten