Teenies erstechen Mann in der U-Bahn

Drama in Fürth

Teenies erstechen Mann in der U-Bahn

Ein Streit endete Sonntagfrüh für einen 28-Jährigen tödlich.

Nach einem Streit ist ein 28 Jahre alter Mann bei einer U-Bahn-Station in der deutschen Stadt Fürth erstochen worden. Gegen einen 19-Jährigen wurde Haftbefehl werden Totschlags beantragt. Die Polizei nahm den mutmaßlichen Täter sowie zwei weitere Verdächtige im Alter von 16 und 17 Jahren in der Nacht auf Sonntag noch am Tatort fest.

© APA
Teenies erstechen Mann in der U-Bahn

(c) APA; Hier passierte die unfassbare Bluttat

Zu den Hintergründen der Tat, zu einem möglichen Motiv und ob sich Täter und Opfer kannten, wollte die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen zunächst nichts sagen. Fest stand lediglich, dass den Messerstichen ein heftiger Streit vorausging. Kurz vor 1.00 Uhr eskalierte die Auseinandersetzung und der 28-Jährige wurde so schwer verletzt, dass er noch am Tatort starb.

Zeuge
Ein Zeuge alarmierte die Einsatzkräfte, Polizeibeamte konnten kurze Zeit später die drei Verdächtigen festnehmen. Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth beantragte anschließend Haftbefehl gegen den 19-Jährigen wegen Totschlags.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten