Terror-Nazi

Killer verhöhnen Opfer

Terror-Video schockt ganz Deutschland

Nazi-Terror: Schon 4. Verhaftung. Wird brauner Terror Polit-Skandal?

Lebt der Baader-Meinhof-Terror unter rechtsradikalen Vorzeichen wieder auf? Die braune Terrorwelle erschüttert unser Nachbarland.

Diashow: Braune Armee Fraktion:Rechter Terror in Deutschland

Braune Armee Fraktion:Rechter Terror in Deutschland

×

    Ein 15-Minuten-Video schockt Deutschland: Zu sehen ist die Comicfigur des rosaroten Panthers, dazu geschnitten eine Deutschland-Karte mit den Tatorten der sogenannten Döner-Morde, die blutüberströmten Opfer oder furchtbare Bilder von einem Nagelbomben-Anschlag, der 2004 in Köln 22 Menschen, darunter viele Türken, verletzt hatte.

    Das Bekenner-Video:

    Die DVD ist ein „Bekennerbrief“, in denen die braune Bande zynisch seine Taten gesteht, mit denen sie 13 Jahre lang das Land erschüttert hat: mindestens zehn Morde, zwölf Banküberfälle und ein Bombenattentat. Gefunden wurde die DVD in der zerstörten Wohnung der Terroristen Uwe Mundlos und Uwe Bönhardt. Beate Z. , die Frau des Trios, hat sich gestellt. Jetzt verhaftete die Polizei einen vierten Verdächtigen, Holger G., der als Mitglied einer rechtsradikalen Kameradschaft die Bande unterstützt haben soll.

    lnnenminister: „Rechtsterrorismus“
    Deutschland steht im Banne der größten Terror-Serie seit der linksextremen Baader-Meinhof-Bande in den 70ern. „Die Braune Armee Fraktion“ titelt am Montag der Spiegel. Innenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) spricht offen von „Rechtsterrorismus.“

    Jahrelang waren die Ermittler davon ausgegangen, dass die insgesamt neun Morde an Türken und einem Griechen rein kriminellen Hintergrund hätten, war kein Zusammenhang mit der 2007 erschossenen Polizistin Michèle Kiesewetter oder der Nagelbombe von Köln hergestellt worden. Erst nach den Selbstmorden von Mundlos und Bönhardt, die nach einem Banküberfall von der Polizei umzingelt worden waren, wurden die Beweismittel sichergestellt.

    Deutschland fragt sich, ob die Bande 13 Jahre lang isoliert agierte oder Teil eines rechten Terror-Netzwerks war. Von Sympathisanten im rechtsradikalen Milieu geht die Polizei mit Sicherheit aus. Auskunft erhoffen sich die Ermittler von der verhafteten Beate Z., die noch schweigt. Nach Informationen von Bild am Sonntag will sie auspacken, wenn ihr als Kronzeugin Strafmilderung zugestanden wird.

    Wenn Beate Z. singt, könnte das auch für die deutschen Behörden peinlich werden. Es besteht der Verdacht, dass die Terroristen Konfidenten des Verfassungsschutzes waren. Kontakte von V-Leuten zu Beate K. sind aktenkundig, außerdem wurden „legale, illegale Pässe“ in der Terror-Wohnung gefunden.

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten