Totgeglaubter Inder nun wirklich tot

Irrtümliche Obduktion

Totgeglaubter Inder nun wirklich tot

Obdachloser zunächst zu früh für tot erklärt - jetzt starb er wirklich.

Ein für tot erklärter und auf dem Obduktionstisch aufgewachter Inder ist nun tatsächlich gestorben. Das hat die Polizei in Mumbai am Mittwoch bestätigt. Ein Spitalsarzt sagte, vermutlich sei der Obdachlose an seinen diversen Krankheiten gestorben. Die eindeutige Todesursache könne nur durch eine Obduktion geklärt werden.

Der Obdachlose war zunächst bewusstlos auf einer Straße von Mumbai gefunden worden. Ein Arzt hatte den Tod fälschlicherweise schon zu diesem Zeitpunkt bescheinigt. Nach Krankenhausangaben begann der Mann auf dem Obduktionstisch wieder zu atmen und wurde von den geschockten Ärzten auf die Intensivstation verlegt. Unter anderem litt er an extremer Unterernährung, Alkoholismus und Drogenmissbrauch sowie an verschiedenen Infektionen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten