Trump sichert Demonstranten im Iran Unterstützung zu

Nach Flugzeug-Tragödie

Trump sichert Demonstranten im Iran Unterstützung zu

Nach Protesten wegen des Abschusses der ukrainischen Passagiermaschine.

Washington. US-Präsident Donald Trump hat den Demonstranten im Iran seine Unterstützung zugesichert. Trump schickte am Samstag (Ortszeit) inhaltsgleiche Twitter-Nachrichten auf Englisch und auf Persisch an das "tapfere, leidgeprüfte Volk" im Iran. "Ich stehe seit Beginn meiner Präsidentschaft an Ihrer Seite, und meine Regierung wird Ihnen auch weiterhin zur Seite stehen", schrieb der US-Präsident.
 
"Wir verfolgen Ihre Proteste aufmerksam und lassen uns von Ihrem Mut inspirieren", so Trump. Iranischen Medienberichten zufolge soll es in mehreren Teilen der Hauptstadt Teheran Proteste wegen des Abschusses der ukrainischen Passagiermaschine durch das iranische Militär gegeben haben. Laut den Nachrichtenagenturen IRNA und Isna nahmen Hunderte an Protestkundgebungen am Samstagabend vor den Universitäten Teheran, Amir Kabir und Sharif teil. Sie kritisierten sowohl den Abschuss sowie die tagelangen Dementis iranischer Behörden und Medien.
 
Isna zufolge forderten einige Demonstranten vor der Amir Kabir Universität den Rücktritt der Verantwortlichen für den Abschuss, bei dem alle 176 Menschen an Bord der Maschine ums Leben kamen. Demnach schritt die Polizei ein, um die Proteste zu beenden.
 
Der Iran hat den versehentlichen Abschuss der Maschine am Samstag eingeräumt. Die Behörden hatten in den Tagen zuvor von einem technischen Defekt der Maschine gesprochen. Die gesamte iranische Führung drückte ihr Bedauern über den Vorfall aus.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten