Tusk: Entscheidung über Brexit-Sondergipfel erst im Oktober

Tusk: Entscheidung über Brexit-Sondergipfel erst im Oktober

Tusk: Nächster EU-Gipfel ist "Moment der Wahrheit" für Austrittsverhandlungen mit London.

Der geplante EU-Sondergipfel zum Brexit im November wird nur stattfinden, wenn es bis zum regulären EU-Gipfel in vier Wochen genug Fortschritte in den Gesprächen geben wird. Dies hat EU-Ratspräsident Donald Tusk am Donnerstag nach dem Salzburger EU-Gipfel bestätigt. "Der Moment der Wahrheit ist der Europäische Rat im Oktober", sagte Tusk bei der Abschlusspressekonferenz.
 
Man habe sich verständigt, dass man den Oktober-Gipfel nutzen wolle. Im November wolle man dann einen Schlussstrich unter die Verhandlungen ziehen. Aus Diplomatenkreisen war zuvor gegenüber der APA verlautet, dass der Sondergipfel am 17. und 18. November stattfinden würde. Nach dem Salzburger Gipfel hatte auch die deutsche Kanzlerin Angela Merkel darauf gepocht, dass es bis Oktober "substanzielle Fortschritte" in den Brexit-Gesprächen geben müsse. Beim Streitpunkt der künftigen Wirtschaftsbeziehungen betonte sie, es könne beim Binnenmarkt "keine Kompromisse" geben.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten