Szijjarto

Brüssel-Terror

Ungarn: Flüchtlingspolitik schuld an Anschlägen

Außenminister: Kaum ein "vernünftiger Mensch" in Europa bezweifle das noch.

In Ungarn haben Regierungspolitiker die Aufnahme von Flüchtlingen für die Attentate in Brüssel verantwortlich gemacht. Außenminister Peter Szijjarto sagte, nun gebe es kaum noch einen vernünftigen Menschen in Europa, der infrage stellen würde, dass die Terrorismusgefahr wegen der unkontrollierten illegalen Einwanderung gestiegen sei, berichtete die staatliche ungarische Nachrichtenagentur MTI.



Szijjarto bestätigte damit eine Position, die seine Regierung bereits mehrfach vor den Attentaten geäußert hatte. Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) übernahm die Verantwortung für die Angriffe. Die Identität der Täter in Brüssel war zunächst nicht bekannt.

Video zum Thema: Terror in Brüssel: neue Amateurvideos

Diashow: Terror in Brüssel

Zerstörte Glaswand am Flughafen

Rauch über dem Brüsseler Flughafen

Heruntergefallene Fassaden im Terminal-Gebäude

Menschen rennen aus dem Terminal-Gebäude

Polizisten patrouillieren

Chaotische Zustände im Terminal nach der Explosion

Verletzter

Betroffene rufen ihre Angehörigen an

Verletzte warten auf Versorgung

Menschen verlassen das Flughafen-Gelände

Traumatisierte Fluggäste

Sogar auf der Autobahn irren Passagiere umher

Das Ausmaß der Explosion wird deutlich

Feuwehrleute untersuchen das Gebäude

Feuerwehrmänner im Einsatz

Auch die Metro in Brüssel wurde angegriffen

Fassungslosigkeit bei diesen jungen Menschen

Straßensperrung

Flughafen-Mitarbeiter sind bestürzt

Flughafen-Mitarbeiterinnen

Die Rettung transportiert Verletzte weg.

Ein Fluggast wird versorgt

Passagiere auf dem Flughafen-Gelände

Verletzte vor der Metro

Rauch kommt aus der Metro raus

Etwa 10 Tote im EU-Viertel

Verletzte im EU-Viertel werden versorgt

Ein Mann wird notversorgt

Ein mitgenommen wirkender Mann wird weg transportiert

Betroffene suchen nach Trost



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten