Aleppo

Welt

USA machen Syrien für "Blutbad" verantwortlich

Artikel teilen

UN-Botschafterin: Drei Länder zeigten keinerlei Gnade für Zivilisten.

Syrien und seine Verbündeten Russland und Iran sind nach Ansicht der USA für einen "kompletten Kollaps der Menschlichkeit" in Aleppo verantwortlich. Die drei Länder stünden hinter "der Eroberung und dem Blutbad in Aleppo" und seien für die in der Stadt verübten Gräueltaten verantwortlich, sagte die US-Botschafterin bei den Vereinten Nationen, Samantha Power, am Dienstag im UN-Sicherheitsrat.

"Können sie wirklich keine Scham fühlen?"

Zudem zeigten sie keinerlei Gnade für die Zivilisten. "Können sie wirklich keine Scham fühlen? Gibt es wirklich nichts, was sie beschämt?", fragte Power. "Gibt es keinen barbarischen Akt, keine Hinrichtung eines Kindes, die unter Ihre Haut geht, die sie auch nur ein bisschen gruselt? Gibt es nichts, über das Sie nicht lügen oder das sie nicht rechtfertigen?"
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo